055 Acht der Kelche

Akron:
Die Verfinsterung der Seele
Allgemein Person: Scheitern und Misslingen auf dem Weg zur Erkenntnis (durch die Hölle ins Licht), Abschied, Schmerz und Sinnfindung in der Tiefe der Nacht.
Beruf: Aufbruch, Ungewissheit, Veränderung oder Zusammenbruch am Arbeitsplatz.
Liebe: Verzicht, Entsagung, Schiffbruch oder Trennung, tiefe Angst vor seelischen Verletzungen und Zurückweisungen.
Spiritualität: Verfangen sein, Transformation oder im Fäulnisgeruch der eigenen Seele vegetierend (beim Versuch, das dunkle Innere zu erhellen).
Arrien:
Acht der Kelche
Allgemein: Die Acht der Kelche ist die Trägheit oder die emotionale Indolenz als Resultat des übermäßigen Gebens. Dieses Symbol steht für emotionale Stagnation und Trägheit als Resultat der Selbstüberforderung und des Ignorierens eigener Grenzen und Schranken oder der Fähigkeit, Grenzen und Schranken zu setzen. Die Acht der Kelche steht für den emotionalen Zustand der Erschöpfung, der Müdigkeit, des Ausgelaugtseins und des gefühlsmäßigen Ausgebranntseins aufgrund der übermäßigen Erfüllung der Bedürfnisse und des Verlangens anderer Menschen, was die erhellten Löcher im Meer symbolisieren, die mit zu sehr beanspruchter Energie gefüllt sind. Dieses Symbol zeigt die Neigung an, übermäßig zu geben oder sich selbst zu überfordern.

Es symbolisiert die Notwendigkeit, die eigenen Grenzen und Schranken zu respektieren, vor allem dort, wo man emotional beteiligt ist. Der astrologische Aspekt dieses Symbols ist Saturn in den Fischen. Der Planet Saturn erinnert uns daran, dass wir in unserem Leben Strukturen oder Disziplin entwickeln müssen, während die Fische das astrologische Symbol der emotionalen Geschmeidigkeit sind. Saturn in den Fischen gemahnt uns, dass wir unsere emotionalen Grenzen und Schranken erkennen müssen, weil wir uns sonst völlig überanstrengen, was Ausgelaugtsein, Erschöpfung und emotionale Unzufriedenheit zur Folge hat.

Wenn Sie die Acht der Kelche ziehen, zeigt die Karte an, dass Sie sich im persönlichen wie im beruflichen Bereich bis zur emotionalen Erschöpfung oder bis zur gefühlsmäßigen Überforderung verausgabt haben. In den folgenden acht Wochen oder Monaten sollten Sie Ihre eigenen Grenzen und Schranken respektieren und alte Muster der Selbstüberforderung in allen Lebensbereichen abbauen. Die nächsten acht Wochen oder Monate könnten zudem eine Zeit sein, da es von Bedeutung ist, wichtigen Fische-Menschen (geboren zwischen dem 21. Februar und dem 21. März) emotionale Grenzen zu setzen; vielleicht werden Sie aber auch im Monat der Fische Ihre eigenen Grenzen und Schranken respektieren und sich im persönlichen wie beruflichen Leben emotional nicht mehr verausgaben.

Unter den Großen Arkana kann die Karte Ausgleichung Sie in den nächsten acht Wochen oder Monaten dabei unterstützen, alte, eingefahrene Muster der Selbstüberforderung zu überwinden, die zu Indolenz, Trägheit oder Stagnation führen. Die Acht der Kelche spiegelt auch wider, dass Sie in den nächsten acht Wochen oder Monaten überholte Muster der Selbstüberforderung abschütteln wollen, die in den letzten acht Monaten oder vor acht Jahren oder im Alter von acht Jahren zutage getreten sind. Es könnte von Interesse sein, festzustellen, welcher Ihrer Elternteile Verhaltensweisen des übermäßigen Gebens oder der Selbstüberforderung bis zur emotionalen Ausgelaugtheit aufgewiesen hat, weil Sie nämlich in den nächsten acht Wochen oder Monaten nicht mehr dazu bereit sein werden, der Erbe oder Stammhalter familiärer Muster der Trägheit oder der Selbstüberforderung zu sein.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „055 Acht der Kelche“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.